Schwiegershäuser

Dorfbühne

Startseite

 

Wir über uns

 

Der Vorstand

 

Termine

 

Aktuelles

 

Saison 2007

 

Saison 2008

 

Saison 2009

 

Saison 2010

 

Saison 2011

 

Saison 2012

 

Saison 2013

 

Saison 2014

 

Bisherige Stücke

 

Gästebuch

 

Bildergalerie

 

Links

 

Fahrt Bad Schandau

 

Disclaimer

 

 

Artikel aus dem Eseltreiber vom 06.09.2014

 

06/09 2014:
Schwiegershäuser Dorfbühne sorgt für eine Premiere

 



Foto: Bordfeld
 

(pb) Auch wenn die Schwiegershäuser Dorfbühne bereits zum 21sten Mal die Theaterwelt auf die Saal-Bühne des Gasthause „OhneSorge“ bringt, wird es eine ganz besondere Premiere sein. Denn Beate Irmisch Dreiakter „Tolldreiste Brüder“ ist bislang noch nicht einmal aufgeführt worden. Um diese Uraufführung mitzuerleben, wird die Autorin auch bei einer der 13 Inszenierungen im Publikum sitzen.

 

Was sind das nun für tolldreiste Brüder und was stellen sie an? Die beiden Berber (Tippelbrüder) Kalle (Manfred Wode) und Wolle (Marcel Sonntag) sind vom 5. Oktober bis zum 8. November an drei Freitagen, fünf Samstagen und fünf Sonntagen auf der Suche nach einem geeigneten Schlafplätzchen und werden auf dem Hof vom alten Onkel Paul fündig. Allerdings ist an Schlaf nicht zu denken, weil dort der Besitzer, einen Abschiedsbrief in der Hand, tot in der Küche liegt.

 

Bevor die beiden aber stiften gehen können, ist auch schon die rachsüchtige und geldgeile Verwandtschaft da. Die herrschsüchtige Brunhilde (Claudia Schmidt) hat den gleichen Brief erhalten wie ihr unterwürfiger Mann Horst-Dieter (Hans-Dieter Wode), Brunhildes Bruder Helmut (Reiner Wode) und dessen vornehm tuende, berechnende Gattin Jaqueline (Angela Schmidt). Als sie aber Kalle sehen, der dem Toten gleicht wie ein Ei dem anderen, ist das Chaos perfekt. In dem mischen übrigens auch noch Frau Doktor Amanda (Miriam Wassmann) und die alles durchschauende Volksbankangestellte Lisa (Jessica Kamp) mit. Wie dieses Tohubabou ausgehen wird, in dem selbstredend die plattdeutsche Sprache nicht zu kurz kommt, davon soll sich jeder überraschen lassen.

 

Übrigens hat Anita Bierwirth die Spielleitung und Jürgen von Einem die Bühnenleitung in den Händen. Jutta Fichtner und Helga von Einem sind Probenersatzspielerinnen. Karin Froböse sorgt als Souffleuse dafür, dass niemand ungewollt sprachlos wird, Ilse Bringmann kümmert sich um das Bühnenbild sowie um die Kostüme und Rainer Kaisner um die Bühnengestaltung. Um die Masken kümmert sich Irene Ehrhardt, um die Technik Heinz Ehrhardt.

 

Wer sich den Schwank nicht entgehen lassen möchte, sollte sich vormerken, dass bereits am Sonntag, 14. September, um 10 Uhr im Gasthaus „Ohne Sorge“ der Kartenvorverkauf startet. Montags, dienstags, donnerstags, freitags und Samstag hat das Haus ab 17 Uhr geöffnet, und ab dann gibt es auch wieder Karten.

 

Abschließend noch die einzelnen Termine: Die Premiere der Premiere ist am Sonntag, 5. Oktober, ab 17 Uhr.

 

Weiter geht’s am 11., 12., 17., 18., 19., 24., 25. und 26. Oktober sowie am 1., 2., 7. Und 8. November. Freitags und Samstag hebt sich der Vorhang immer um 20 Uhr, sonntags um 17 Uhr.

 

Impressum

Herausgeber

Schwiegershäuser Dorfbühne

Sportplatzweg 5

37520 Osterode

   
Stand: 09.09.2013