Schwiegershäuser

Dorfbühne

Startseite

 

Wir über uns

 

Der Vorstand

 

Termine

 

Aktuelles

 

Saison 2007

 

Saison 2008

 

Saison 2009

 

Saison 2010

 

Saison 2011

 

Saison 2012

 

Saison 2013

 

Bisherige Stücke

 

Gästebuch

 

Bildergalerie

 

Links

 

Fahrt Bad Schandau

 

Disclaimer

 

Artikel aus dem Eseltreiber vom 05.09.2013

05/09 2013:
Tante Rosels Lottogewinn wird 13mal für Turbulenzen in Schwiegershausen sorgen

 



Sie werden sich um Tante Rosel`s Lottogewinn kümmern: Hans-Dieter Wode, Marcel Sonntag, Manfred Wode, Frank Kruppa (sitzend v. l.), Jessica Kamps, Helga von Einem, Kathrin Kruppa, und Melanie Wode (stehend v. l). Foto: Bordfeld
 

(pb) Was für ein absolutes Durcheinander sich entfachen kann, wenn diejenige, die den ultimativen Supergewinn im Lotto schafft, sich aus dem Leben schleicht, während die Angehörigen schon in den verrücktesten Traumwelten schweben, das wird ab dem 6. Oktober in Schwiegershausen zu sehen sein. Denn die dort vor 20 Jahren aus der Taufe gehobene Dorfbühne wird den Schwank in drei Akten, der aus der Feder von Beate Irmisch stammt und den Titel „Tante Rosel`s Lottoschein“ stammt, im Saal des Gasthauses „OhneSorge“ auf die Bretter bringen, welche die Welt bedeuten.

 

Der Kartenvorverkauf startet am kommenden Sonntag, 8. September, um 10 Uhr bei „OhneSorge“. Eintrittskarten sind dann montags, dienstags, donnerstags, freitags, samstags ab 17 Uhr und sonntags ab 10.00 Uhr zu haben. Allerdings steht fest, dass Theaterkarten vom Umtausch ausgeschlossen sind.

 

Anita Bierwirth wird in dir Rolle der rüstigen, quirligen und anfangs noch sehr lebendigen Tante Rosel schlüpfen. Hans-Dieter Wode wiederum betritt als gutmütiger Bauer Hermann Waldmann die Bühne, Melanie Wode als dessen bessere Hälfte Hermine. Frank Kruppa wird dreizehn Mal zu Eberhard Waldmann, dem Neffen, der ein oberschlauer Lehrer mit einem kleinen Tick ist, wenn es stressig wird. Kathrin Kruppa ist Olinka Avsenik-Waldmann, Eberhards aus Böhmen stammende Frau. Helga von Einem verkörpert die neu- und etwas geldgierige Inhaberin des Lottoladens,  Manfred Wode den Knecht bei Waldmanns, der Karl Dix heißt. Jessica Kamps ist als die Kirchenvorsteherin Sophie Schäfer zu sehen. Marcel Sonntag feiert eine Premiere, denn er steht zum ersten Mal auf der Bühne und wird als Harald Glückler, der Glücksbote der Lottozentrale, auftreten. Die Spielleitung liegt in den Händen von Frank Kruppa, die Bühnenleitung in denen von Jürgen von Einem. Ersatzspielerin ist Angela Schmidt, Souffleuse Karin Froböse. Ilse Bringmann zeichnet für das Bühnenbild und die Kostüme verantwortlich, Rainer Kaisner für die Bühnengestaltung und Heinz Ehrhardt für die Technik. Die Masken werden in Teamarbeit erstellt.

 

Alle werden sich bemühen, dass eine Lösung gefunden wird, wie der Überbringer des Gewinns davon überzeugt werden kann, dass Tantchen gar nicht tot, sondern nur in Urlaub ist. Ob das klappt, davon kann sich am 6. Oktober ab 17 Uhr, am 12. Oktober (20 Uhr), 13. Oktober (17 Uhr), 18. Und 19. Oktober (20 Uhr), 20. Oktober 17 Uhr), 25. Und 26. Oktober (20 Uhr), 27. Oktober (17 Uhr), 2. November (20 Uhr), 3. November (17 Uhr) sowie am 8. Und 9. November (20 Uhr) überzeugt werden.

 

Impressum

Herausgeber

Schwiegershäuser Dorfbühne

Sportplatzweg 5

37520 Osterode

   
Stand: 09.09.2013